Kategorien
Allgemein

Sporttagebuch: Aktivität und Wetter protokollieren (Video)

Radfahren, Laufen, Ski-Langlauf, Wandern – Ausdauersport macht den Kopf frei und den Körper fit. Noch mehr Spaß kommt dabei rum, wenn die Leistungen Euch lange in Erinnerung bleiben – und Ihr die Freund_innen damit beeindrucken könnt.

Mit Hilfe passender Aktionen stellt die Kurzbefehle-App auf Fingertipp ein detailliertes Tourprotokoll zusammen und projiziert die aktuellen Leistungsdaten sogar auf ein Foto. Dafür müssen komplexe Rohdaten jedoch in die passende Form umgemodelt werden – eine nicht triviale Aufgabe.

Der Kurzbefehl „Tourofotomat“ nimmt ein Foto auf dem iPhone auf, sammelt GPS- und Wetterdaten, um sie in einem formschönen Overlay ins Bild zu bringen. Wie immer gibt es eine Menge Möglichkeiten, den Kurzbefehl den eigenen Wünschen anzupassen.

Werte herauspicken

Für Ort, Wetter und Sport hat die Kurzbefehle-App bereits passende Aktionen. Die Herausforderung ist, die Infos so zu filtern, dass die richtigen Daten angezeigt werden. Die Aktion „Ort abrufen“ liefert eine gigantische Datenstruktur mit Kartenausschnitt, Adresse, Postleitzahl, GPS-Koordinaten und vielem mehr. Mit der nachgeschalteten Aktion „Details von Ort abrufen“ wählt Ihr über ein Aufklappmenü, welche Daten Euch momentan interessieren.

Die Aktion „Aktuelles Wetter abrufen“ präsentiert eine andere Herausforderung: Sie liefert einen schlichten Text mit Temperatur und Wetterbedingungen, etwa „19 °C und Wolkenlos“ Wollt Ihr die einzeln verwenden, hilft die Aktion „Text aufteilen“. Sie teilt Geschriebenes an frei wählbaren Markern. In diesem Fall steht das “ und “ im Wege (mit den beiden umgebenden Leerzeichen). Das Resultat ist eine Liste der einzelnen Textkomponenten, die nach dem Aufteilen übrig bleiben. Der Aufteilungsmarker selbst verschwindet dabei. Mit der Aktion „Objekt aus Liste abrufen“ holt Ihr dann das erste und das letzte Objekt heraus, um es als separate magische Variablen zu verwenden.

Summe ist auch Statistik

Die Aktion „Health-Messungen suchen“ liefert eine Liste einzelner Messdaten. Bei den Streckensammlungen von Ausdauersportarten geht deren Zahl gerne in die Tausende – allein für einen Tag. Da hilft die Aktion „Statistik berechnen“ weiter, sie bildet aus den vielen Einzeldaten in Windeseile eine Summe. Sie kann ebenso einen Mittelwert, Mini- oder Maxima herausfinden oder eine Standardabweichung. Am besten hängt Ihr gleich die Aktion „Zahl runden“ dahinter und wählt Zehntel oder Hundertstel, damit das Resultat nicht Euer Darstellungsformat sprengt.

Schick in Szene setzen

Das Ganze soll ja in einem Overlay auf ein Foto geschrieben werden. Damit Text und Emoji in formatierter Form auf einem Foto landen können, verwendete ich zunächst HTML, um Stile, Abstände und Farben zu defnieren. Das wandelte ich dann in formatierten Text um, diesen wiederum in ein PDF. Das kann ich anschließend wie ein Bild behandeln – also zuschneiden und auf das Foto projizieren. Wie das funktioniert, habe ich bereits in einem anderen Tutorial beschrieben. Zum schnellen Nachbauen findet Ihr hier den HTML-Quellcode. Den Text in [eckigen Klammern] müsst Ihr Durch Eure Variablen ersetzen:

<head>
<style>
body {
	background-color: #007698;
      Padding-left: 20px;
}
h1 {
    font-family: -apple-system;
    font-size: 120%;
    font-weight: 100%;
    color: #dfdfdf;
}
P {
    font-family: sans-serif;
    color: #eeeeee;
}
.strecke {
   color: #11FF11;
}
</style>
</head>
<body><h1>
[Wetter-Icon]  [Ort]
</h1>
<p>[Temperatur]  – <span class="strecke">[Streckenkilometer] km</span></p>
</body>

Schreiben anstatt Lesen

Der Tourofotomat verwendet die Aktion „Aktivitätsdaten suchen“, um den Trainingsfortschritt auszurechnen. Doch kann ein Kurzbefehl auch Messwerte in die Health-App hineinschreiben. So könnt Ihr etwa mit dem „Gewichtsprotokoll“-Kurzbefehl Euer Körpergewicht in der Health-App erfassen, falls Eure Waage keine Internetverbindung hat (oder haben soll). Der Kurzbefehl fragt nach einer Zahl und schreibt sie als Gewicht in Apples Gesundheits-Datensammlung.

Grundlage für individuelle Infoboxen

In diesem Kurzbefehl schlummert die Basis für einen umfangreichen Bildbeschriftungs-Baukasten. Die Variation „Modulare Infobox“ fragt beim Ausführen, was in Titelzeile und Unterzeile stehen soll. Ihr könnt wählen zwischen Wetter, Trainingsdaten, Datum – und bei die Auswahl „Anderes… “ gebt Ihr eigenem Text ein. Obendrein dürft Ihr zwischen drei verschiedenen Hintergrundfarben für die Infobox wählen.

Zur Anwendung kommt dabei die Aktion „Aus Menü auswählen“, die ich in meinem Tutorial zur Zwischenablage-Befüllung vorgestellt habe.

Kurzbefehle zum Download

Tourofotomat (nur iPhone)

Gewichtsprotokoll (nur iPhone)

Modulare Infobox 1.0 (iPhone & iPad)

Von Immo Junghärtchen

Seit 1996 bin ich Mac-Anwender mit Begeisterung. Während meines Studiums habe ich mich um die Apple-Computer meiner Freundinnen und Freunde gekümmert und als Promoter im damaligen iTeam für iMacs, iBooks und die ersten iPods geworben. Bei Gravis sammelte ich Erfahrungen im Apple-zentrierten Einzelhandel, in Selbstständigkeit gab ich Kurse für Mac-Neulinge. Bei Heise war ich über sechs Jahre als Redakteur für die Zeitschrift "Mac & i" tätig.

Eine Antwort auf „Sporttagebuch: Aktivität und Wetter protokollieren (Video)“

Servus Immo,

Ich habe den Kurzbefehl für mich etwas angepasst um Fotos von der Baustelle mit dem Ort, Wetter und Datum zu verstehen. Bis 9 Bilder klappt das auch gut, ab dem 10. Bild wird der Befehl nicht weiter ausgeführt. Hast du hier ähnliche Erfahrungen gemacht?

Übrigens ganz tolle Beiträge, danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.