Kategorien
Allgemein iPad/iPhone

Automationen unter iOS 15 (Tutorial)

Was Kurzbefehle, HomeKit und Fokus (neu in iOS 15) richtig aufregend macht, sind Automationen – also das Ausführen von Funktionen ohne direktes Aktivieren. Es gibt eine Menge unterschiedlicher Auslöser für jeden der drei Bereiche. Durch geschicktes Kombinieren ihrer Funktionen holt jede_r das beste für sich heraus.

Automationen für iOS 15 (VIdeo-Tutorial) auf YouTube ansehen

Eine Automation ist nach Apples Begriffsnutzung eine selbstständig ausgeführte Aktion. Sie existieren in iOS 15 an drei Orten: Zunächst einmal in der App „Home“; dort sind sie als Erstes entstanden. Dann gibt es sie in der App „Kurzbefehle“. In ihr werden übrigens die Home-Automationen auch angezeigt, was etwas verwirrend ist.

Der jüngste Neuzugang findet sich in den Einstellungen als Unterpunkt eines Fokus: Die unter iOS 15 eingeführten Fokus-Modi lassen sich von einer oder mehreren Automationen auslösen.

Den größten Umfang nehmen die Automationen in der Kurzbefehle-App ein. Dort tauchen sie am iPad in der Seitenleiste links auf, am iPhone findet Ihr sie in der Symbolleiste am unteren Bildschirmrand.

Eine Automation besteht im Prinzip aus drei Teilen: Dem Auslöser, dem Kurzbefehl-Anteil und der Konfiguration. Ihr werdet nacheinander durch die drei Segmente geführt. Zuerst entscheidet Ihr, was denn der Auslöser sein soll.

Nun wählt Ihr die Aktionen aus. Dieser Teil sieht in etwa aus wie der übliche Kurzbefehl-Zusammenstell-Teil auf dem iPhone. Auf dem iPad ist er zusammengestaucht, damit er in dieses Overlay-Fenster passt.

Praxistipps für Automationen

Mein erster Praxis-Tipp fürs Automationen-Bauen, den ich auf die harte Tour lernen musste: Wenn die Grundfunktion steht, tippe ich auf „weiter“, um den Kurzbefehl zu sichern – denn tippt man einmal auf „zurück“, gehen die Änderungen verloren.

In der Übersicht Eurer Automationen könnt Ihr dann jederzeit wieder die leicht veränderte Konfigurationsansicht aufrufen und die Automation anpassen oder für eine Weile deaktivieren.

Hier gleich ein zweiter Tipp: am besten baut Ihr zuerst einen Kurzbefehl, so ganz nochmal in Eurer Kurzbefehl-Sammlung. Dann kümmert Ihr Euch um die Automation – und wählt in ihr nur die eine Aktion: „Kurzbefehl ausführen“.

Im Video verwende ich als Beispiel eine Drehsperre für Lese-Apps, um nachts bequem lesen zu können. Ein kurzes Youtube-Video zeigt, wie das seit iOS 14.5 eingerichtet wird.

Denn der Kurzbefehl wird nämlich über iCloud synchronisiert, so dass Ihr ihn auch auf anderen Geräten mit einer Automation aufrufen könnt. Und einen Kurzbefehl könnt Ihr auch teilen, also anderen zur Verfügung stellen.

Was beliebt, ist (nicht) auch erlaubt

Die häufigste Frage, die im Netz gestellt wird: Welche Automationen laufen ohne Nachfrage ab? Denn bei den Kurzbefehl-Automationen gibt es grundsätzlich zwei Typen: Solche, die immer eine Bestätigung benötigen, und solche, bei denen Ihr das ausschalten könnt. Ihr könnt das im dritten Dialog eines Kurzbefehls erkennen: Wenn es den Schalter gibt, könnt Ihr es ausschalten. Wenn es ihn nicht gibt, dürft Ihr das auch nicht. Von den 22 Auslösern laufen 15 optional ohne Nachfrage ab, sieben fragen immer nach. Hier seht Ihr, welche das sind.

Bei 15 der 22 Kurzbefehl-Automationen könnt Ihr die Nachfrage deaktivieren.

Kurzbefehl-Automationen

AuslöseriOS 13iOS 14iOS 15
Tageszeit(+)++
Wecker+++
Ankunft(+)(+)(+)
Verlassen(+)(+)(+)
Vor dem Losgehen(+)(+)(+)
E-Mail/iMessage empfangen(+)(+)
Flugmodus+++
Nicht stören/Fokus+++
WLAN(+)(+)(+)
Bluetooth(+)(+)(+)
NFC+++
CarPlay+++
Apple-Watch-Training+++
App öffnen(+)++
App schließen++
spezifischer Batteriestand++
Ladekabel anschließen++
Stromsparmodus+++
Schlafen++
Geräuscherkennung+
Die Automationsauslöser der Kurzbefehle-App im Vergleich. Quelle: Apple
– = nicht vorgesehen
(+) = erfordert Bestätigung vor dem Ausführen
+ = wird ohne Rückfrage ausgeführt

HomeKit–Automationen

Das Konzept der Automationen in Home ist auf mehrere Personen ausgelegt. So könnt Ihr bei ihnen festlegen, dass etwas passiert, wenn die letzte Person aus dem Haushalt (mit einem iPhone) die Wohnung verlässt, oder wenn irgendeine der Zusammenwohnenden auftaucht. Dafür muss in der Bude eine Basisstation stehen, etwa ein Apple TV oder ein HomePod mini.

Die fünf HomeKit-Automationen: Ankunft, Abwesenheit, Zeitpunkt, Gerätesteuerung und Sensorenmeldung.

Ähnlich wie bei den Kurzbefehlen könnt Ihr Ablauf und Auslöser voneinander trennen. Dafür gibt es Szenen. Das sind gesammelte Konfigurationen einzelner Geräte, etwa Wohnzimmerlicht auf 50 %, Heizung auf 21° C und so weiter. Die Szene gibt dem Ganzen einen Namen, etwa „Abendessen“, „Aufstehen“ oder „keiner zuhause“.

Eine Automation kann dann statt der einzelnen Geräte diese Szene mit einem Aufruf aktivieren. Verwendet man die Szene in mehreren Automationen, könnt Ihr die Szene verändern, etwa ein neues Gerät hinzufügen. Dann sind auch alle Automationen sofort up to date.

AuslöserUnterkategorien
AnkunftOrt (zuhause oder bestimmte Adresse), Zeit (tagsüber, nachts, Zeitraum)
VerlassenOrt (zuhause oder bestimmte Adresse), Zeit (tagsüber, nachts, Zeitraum)
TageszeitWochentag, Anwesenheit (jemand, niemand, ich, wer anders)
Gerät wird neu eingestelltZeit (tagsüber, nachts, Zeitraum), Anwesenheit (jemand, niemand, ich, wer anders)
SensormeldungZeit (tagsüber, nachts, Zeitraum), Anwesenheit (jemand, niemand, ich, wer anders)
Die Automationen der Home-App. Quelle: Apple

Fokus-Automationen

Dann gibt es noch eine in iOS 15 neu hinzugekommene, versteckte Möglichkeit in den Einstellungen: Wenn Ihr einen Fokus eingerichtet habt, könnt Ihr diesen automatisch aktivieren lassen. Etwa zu einer bestimmten Uhrzeit – aber halt auch, wenn Ihr an einem bestimmten Ort ankommt.

Die Fokus-Automationen findet Ihr unter Einstellungen/Fokus als Unterpunkt eines angelegten Fokus-Modus.

Fokus-Modi erlauben Euch, die Mitteilungen von Apps und Personen auf bestimmte Gruppen einzuschränken. Bis iOS 14 gab es nur den „Nicht-Stören“-Modus, der ist jetzt einer der exemplarisch voreingestellten Modi.

An Automationen gibt es nur vier: Uhrzeit, Ort, App und intelligente Aktivierung – damit überlasst Ihr iOS die Entscheidung, wann die Stunde eines Fokus-Modus geschlagen hat.

AuslöserBeschreibung
ZeitEin Zeitbereich, der für Wochentage ein- und ausschaltbar ist.
OrtBereichsauswahl: Adresse mit Radius von mindestens 90 Metern. Der Fokus deaktiviert sich beim Verlassen des Bereichs.
AppDie ausgewählte App aktiviert den Fokus beim Start und schaltet ihn beim Verlassen der App wieder aus.
intelligente AktivierungiOS wertet selbstständig Verhaltensmuster aus und schaltet nach Ort und Zeit (nach gewisser Lernphase) den Fokus selbstständig ein oder aus.
Die vier Fokus-Automationen im Überblick

Fokus-Modus Fidibus

Bei den Automationen unter Home und Fokus gibt es generell keine Nachfragen. Das könnt Ihr Euch zu Nutze machen, indem Ihr einen Fokus baut, der ortsbasiert ausgelöst wird, Daraufhin legt Ihr in der Kurzbefehle-App eine persönliche Automation an, die Ihr auf die Aktivierung des Fokusmodus abrichtet. Und schon habt Ihr eine ortsbasierte Kurzbefehl-Automation, die ohne Nachfrage auskommt.

Kurzbefehle

Beschränkt die Aktivierung der Ausrichtungssperre auf eine definierbare Schlafenszeit (wird beim Download abgefragt). Den Kurzbefehl ruft Ihr am besten über die Aktion „Kurzbefehl ausführen“ mit einer Automation „wenn die App geöffnet wird“ auf. Wichtig: Zum Deaktivieren benötigt Ihr eine zweite Automation beim Schließen derselben App. Sie beinhaltet nur die eine Aktion: „Ausrichtungssperre aus“.

So sieht die vollendete Automation in der Übersicht aus.

Von Immo Junghärtchen

Seit 1996 bin ich Mac-Anwender mit Begeisterung. Während meines Studiums habe ich mich um die Apple-Computer meiner Freundinnen und Freunde gekümmert und als Promoter im damaligen iTeam für iMacs, iBooks und die ersten iPods geworben. Bei Gravis sammelte ich Erfahrungen im Apple-zentrierten Einzelhandel, in Selbstständigkeit gab ich Kurse für Mac-Neulinge. Über sechs Jahre arbeitete ich als Redakteur für die Zeitschrift "Mac & i" und arbeite jetzt als freier Redakteur, unter anderem für Heise Online und die c't.

42 Antworten auf „Automationen unter iOS 15 (Tutorial)“

Toller Blog und gut erklärt. Aber ich stehe vermutlich noch immer auf dem Schlauch für einen Kurzbefehl.
Ich benötige täglich das Ein- oder Ausschalten der Ortungsdienste im Zusammenhang mit einer App. Da scheitere ich und ich weiss nicht wo. Passieren sollte eigentlich das:
– öffne Einstellungen
– gehe zu Datenschutz
– gehe zu Ortungsdienste
– schalte Ortungsdienste ein

Ist das allenfalls gar nicht möglich? Danke für eine kurze Info

Hallo,

Leider erlaubt iOS nur die Steuerung einiger weniger Systemeinstellungen über die Kurzbefehle. Sie sind in der Aktionsliste im Reiter „Apps“ unter „Einstellungen“ aufgelistet. Die Ortungsdienste lassen sich dort leider nicht aus- oder einschalten.
Du könntest Dir eine Abkürzung zu den Systemeinstellungen bauen mit einem Kurzbefehl aus den beiden Aktionen „URL“ mit dem Inhalt prefs:root=Privacy&path=LOCATION sowie „URLs öffnen“ – dadurch öffnen sich die Einstellungen an der richtigen Stelle. Dann müsstest Du nur noch den Schalter von Hand umlegen. Diese verknüpfst Du mit einer Automation, die auf das Öffnen der betreffenden App reagiert. Das erspart Dir wenigstens einiges Display-Getippe.

Hallo,
Vielen Dank für die Antwort, es hat bei mir gut geklappt.
Nun will ich aber auch andere Aktionen in den Einstellungen per Kurzbefehle durchführen und würde das genauso mit den URL´s machen. Wie kann ich die richtige URL für die jeweilige Einstellung finden?
Vielen Dank im Voraus

Danke Immo für den Lösungsvorschlag. Ich habe vermutet, dass die Ortungsdienste für Aktionen / Kurzbefehle gesperrt sind.

Werde mal Deinen Vorschlag testen.
Gruss Andreas

Hallo.
Welcher Punkt in den in den Einstellungen->Datenschutz->Ortungsdienste ist für die ortsbasierte Aktivierung der Fokus Modi bzw. der Kurzbefehl Automation verantwortlich?
Ortsabhängige Hinweise?
lg
Fynn

Hallo Fynn,
Yep, genau richtig: „Systemdienste>Ortsabhängige Hinweise“. Falls eine ortsbezogene Automation mal nicht funktioniert, kann es auch helfen, diesen Schalter kurz aus- und dann wieder einzuschalten.
Wer die Ortung auch innerhalb eines Kurzbefehls verwenden will, muss unter „Kurzbefehle“ ebenfalls die Ortung auf „Beim Verwenden der App“ schalten. Die Automations-Auslöser (und Fokus- sowie HomeKit-Trigger) sind aber auf Systemebene.

Hallo Immo, spannendes Thema diese Automationen in iOS und lese mich gerade durch Deine Blogbeiträge und YouTube-Tuts. Ich bin darauf gestoßen, weil ich folgendes Problem lösen möchte: Ich gestalte mir in Keynotes einen eigenen digitalen Kalender für 2022. Endausgabe soll ein PDF sein welches ich unter ->Dateien->Persönliches->Kalender 2022 ablege, also lokal auf dem iPad, keine Cloud. Meine Frage ist nun, kann ich eine ‚Automation‘ erstellen, die auf diese Datei zugreift? Unter iOS 14.6 ging es nicht, da mir in Automation unter APP ->Dateien nicht angezeigt wurde. Jetzt spiele ich gerade 15.2. auf und hoffe, das Problem damit zu lösen.
Ziel soll sein, das ich auf dem Homebildschirm ein Icon zu dieser Datei habe, wie das geht, habe ich jetzt schon herausgefunden: auf dem Home-Screen anzeigen.
Und noch eine Frage: Ist Automation das richtige Werkzeug, um die fehlenden Regeln in Mail auszugleichen? Also kommt eine Mail mit einer bestimmten Absenderadresse, schiebe diese in den Ordner xyz.
Vielen Dank bisher für Deine Erklärung, die waren schon mal sehr hilfreich!
Gruß Sandra

Hallo Sandra,
seit iOS 15 kannst Du Dateien außerhalb des Ordners „iCloud/Shortcuts“ aufrufen. Alles, was Du brauchst, ist die Aktion „Datei“. Tippe darin den Platzhalter „Datei“ an, um ein Dokument direkt auszuwählen. Dahinter die Aktion „Übersicht“, und die Aufgabe sollte gelöst sein. Oder habe ich etwas an Deiner Anforderung noch nicht verstanden? Probiere mal aus und sag Bescheid, ob es funktioniert.

Schnelle Antwort – schnelle Lösung!! Klappt super. Danke! Wundert mich nun auch nicht, dass das nicht klappen konnte, weil lokale Datei.
Was noch etwas anders ist, das Übersichtsfenster hat nicht die volle Displaygröße, es dockt nicht am oberen Rand an, anders wenn ich das pdf direkt öffne. Ist aber nicht schlimm.
Was sagst du denn zu den Mail-Regeln, wäre da Automation die Lösung?

Wenn das mit der Aktion „Übersicht“ funktioniert, kannst Du sie durch die Aktion „Datei öffnen“ ersetzen. Dafür müsstest Du allerdings eine App auswählen, und dann könnte es sein, dass sich diese App die Datei in ihren eigenen App-Speicher kopiert – und zwar bei jedem Aufruf.

Was Mail und Kurzbefehl-Automationen angeht: Eine E-Mail kann Kurzbefehle auslösen, aber es gibt keine Aktionen, die Mails bearbeiten, also markieren, ablegen et cetera. So weit ich das mitbekommen habe, wäre das eher die Domäne spezieller Mail-Apps wie Spark oder von Diensten wie Sanebox. Aber da habe ich mich noch nicht reingeackert.

Wie so oft lohnt es sich, ein wenig zu grübeln bei Kurzbefehlen und anderen Automatisierungen, dann findet sich irgendwann der passende Workaround. Wenn Du in der Aktion „Datei öffnen“ im Auswahlfeld für die App antippst und „Dateien“ auswählst, bekommst Du das PDF in Vollbildschirm-Ansicht dargestellt – und es wird dafür nicht dupliziert.

Moin, das wollte ich natürlich nicht, dass Du die 1/2 Nacht grübelst 😉 … es geht viiiiiel einfacher: in der Aktion „Übersicht“ gibt es einen kleinen > im Kreis, raufklicken und schwubs, da steht VOLLBILD und soweit ich das nachvollziehen kann, ohne jeweils ein Dublikat zu erzeugen.

Schade dass das mit den Mailregeln nicht klappt … aber ein bissl Handarbeit ist ja auch nicht schlecht.

Danke für Deine Hilfe und nun: Fröhliche Weihnachten!!

Hallo Immo,
sehr gut erklärt die einzelnen Funktionen.

Jetzt probiere ich es auch mal, ob du für mein Problem eventuell eine Idee hast. Ich suche eine Automation, die mich an etwas erinnert, sobald ich im Ausland bin. Leider finde ich nichts dergleichen „Wenn Roaming an, dann…“ oder „Wenn ich Deutschland verlasse, dann…“
Hast du da ne Idee?
Viele Grüße

Hallo Sebastian,
das offenbart sich als doch ein wenig schwieriger. Einen direkten Auslöser für eine Automation gibt es nicht. Eventuell kannst Du mit einer ortsgebundenen Automation so etwas basteln, indem Du einen Ort auswählst und den Radius so weit aufziehst, dass der zu verlassende Bereich an die Landesgrenzen stößt. Das wäre ein Workaround, falls Du regelmäßig denselben Grenzübergang nutzt. Ansonsten bleibt erstmal nur die Hoffnung, dass Apple in der Zukunft dies als möglichen Auslöser für Automationen hinzufügt.

Hallo Immo,
sehr guter Blog. Lese mich gerne durch deine Tipps und das Forum. Ich bin gerade dabei die Kurzbefehle für mich zu entdecken. Da hätte ich auch schon eine Frage zur Automation, bei der ich keine Lösung finde. Vielleicht hast du eine Idee?!
Ich möchte bei an einem bestimmten Ort wenn eine Bluetooth-Verbindung zu meinen Kopfhörern besteht, eine bestimmte Playlist starten. Das Problem das ich dabei habe ist, dass es scheinbar keine Möglichkeit die beiden Bedingungen „Ort“ und „aktive Bluetooth-Verbindung“ zu verUNDen. Alles für sich genommen bekomme ich hin.
Kann man zwei Eingangsereignisse kombinieren (verunden)?

Vielen Dank, mach weiter so.
Viele Grüße
Stefan

Hallo Stefan,

eine interessante Herausforderung. Auslöser müsste ja der Ort sein, und dabei sollte der Kopfhörer-Status abgefragt werden. Ich habe ein bisschen herumprobiert und sehe das Problem: Das Wiedergabeziel (also: die Kopfhörer) lassen sich in einem Kurzbefehl nicht abrufen. Auch der Umweg über einen Fokus-Modus „Kopfhörer“ gelingt nicht, da man derzeit nicht überprüfen kann, welcher Fokus gerade aktiv ist.

Ich habe es noch nicht getestet, aber: Die kostenlose App „Actions“ rüstet die Aktion „Get audio playback destination“ nach. Damit könntest Du in einer Wenn-Aktion die Wiedergabe von den Kopfhörern abhängig machen. Die Premium-Version von Toolbox Pro hat eine ähnliche Aktion namens „Get Audio Output Device“. Vielleicht hilft Dir diese Information ja bereits weiter. Viel Erfolg beim Ausprobieren – und sag Bescheid, wenn es klappt!

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung und den Tipp.
Ich werde mal etwas rumprobieren und melde mich 😉

Viele Grüße
Stefan

Hallo Immo,
bin immer begeistert wie gut verständlich du deine Videos erklärst und man jeden Schritt nachvollziehen kann. Jetzt hab ich in dem Beitrag von dir (Automationen unter iOS 15 (Tutorial)) bei Zeitpunkt 7:58 eine Liste von allen Aktionen von Einstellungen Kurzbefehle gesehen…kann man diese Liste irgendwo laden?…Finde diese Liste für mich als große Erleichterung bei der Erstellung von Kurzbefehlen.
Mit freundlichen Grüßen
Vance

Hallo Immo,
in der Tabelle Kurzbefehl-Automationen mit den angegebenen iOS-Versionen 13/14/15 steht u.a. der Auslöser „App schließen“ – schön wärs ja aber dieser Auslöser steht leider nicht zur Verfügung. Gibt es eine (andere) Möglichkeit, eine App zu beenden?

Hallo Luk,
da gibt es wohl ein kleines Missverständnis: Mit Auslöser meine ich etwas, das die Ausführung von Kurzbefehlen starten kann, im Gegensatz zur Aktion, die dann das Gerät ausführen darf. Wählt man im Reiter Automationen die persönliche Automation und dann den Eintrag „App“, kann man Aktionen an das Öffnen und/oder Schließen einer App koppeln.

Ansonsten hast Du natürlich recht: Eine Aktion namens „App schließen“ gibt es nicht. Apple ist der Meinung, dass eine App eigentlich nie beendet werden sollte oder müsste – und zieht diese Überzeugung bis in die Kurzbefehle durch. Um eine App wirklich zu beenden, etwa weil sie nicht mehr reagiert (Ja, Kurzbefehle-App, ich rede über Dich!), musst Du den Winkel-Wisch ausüben: Vom unteren Bildschirm mit dem Daumen nach oben antäuschen, um dann zur Seite durchzuziehen. Dann bekommst Du die Galerie der zuletzt aktiven Apps angezeigt, die Du per Wisch nach oben zuverlässig beendest. Das bleibt bislang (iOS 15.3) der einzige Weg, einer App den Stecker zu ziehen.

Den einzigen kleinen Workaround, den ich kenne: Wenn Du lediglich eine App nicht mehr sehen willst, kannst Du die Aktion „Zum Home-Bildschirm“ verwenden. Alternativ kannst Du mit der Aktion „App öffnen“ auf etwas Anderes wechseln, etwa die Erinnerungen-App oder die Notizen. Das verbannt die gerade aktive App in den Hintergrund. Dort darf sie weniger Aktivität entfalten. Apps, die unter Einstellungen/Datenschutz/Ortungsdienste auf „Beim Verwenden“ eingestellt sind, dürfen in diesem Zustand beispielsweise nicht mehr auf den GPS-Sensor zugreifen. Vielleicht hilft Dir dies ja ein wenig weiter.

Danke für Deine Antwort, Immo! Ich möchte die App tatsächlich beenden, wenn ich sie nicht mehr brauche (zieht arg am Akku). Aber da meine Automation (im Moment) ohnehin nur mit zusätzlich manueller Bestätigung startet, ist die Aufgabe eigentlich nicht in meinem Sinne umgesetzt. Es bezieht sich auf die Auslöser WLAN & BT, die Du oben deshalb mit (+) gekennzeichnet hast. Insofern kann man leider nicht wirklich von Automation sprechen. Ich hoffe, Apple bessert hier in Kürze nach!

Hallo
Ich versuche verzweifelt einen Kurzbefehl App schließen zu finden. Sollte doch mit iOS 15 möglich sein. Hat das jemand hingekriegt?

Hallo Sandra, was mit iOS 15 freigeschaltet wurde, war der Automationsauslöser „App schließen“. Du kannst also die Ausführung eines Kurzbefehls an das Schließen einer App koppeln. Innerhalb eines Kurzbefehls gibt es keine Aktion, um eine App zu beenden. Als Workaround kannst Du die Aktion „Zum Home-Bildschirm“ nutzen. Sie blendet die aktuelle App aus. Ich hoffe, das hilft Dir bereits weiter.

Lieber Immo,
Ich suche nach einer Option eine Spieleapp innerhalb einer sec zu schließen. Um sie dann wieder zu öffnen. Da wäre der Kurzbefehl ideal der nicht geht. Hättest du eine andere Idee wie man das machen könnte. Allerdings musst du wissen ich bin nicht sehr versiert im Umgang mit diesen Computer Sachen. 🙈

Hey Sandra, richtig beenden kannst Du eine App nur über die Wischgeste: Von unten ein Stück hoch- dann zur Seite wischen, bis mehrere App-Fenster nebeneinander erscheinen. Dann das Fenster der App, die Du beenden willst, nach oben wischen. Das lässt sich auch unter iOS 15 leider nicht automatisieren. Die Aktion „Zum Home-Bildschirm“ versteckt eine App nur, sie läuft im Hintergrund eventuell weiter. Obendrein müsstest Du den Kurzbefehl ja noch starten, also über einen Sprachbefehl oder einen Button. Das kostet ebenfalls Zeit. Ich fürchte, für ein schnelles Ausschalten einer Spiele-App eignen sich die Kurzbefehle nicht – und ich kenne auch keine Alternative.

Lieber Immo,

vielleicht stelle ich mich zu dämlich an, aber ich möchte gern eine etwas komplexere Automation erstellen und finde dazu leider keine große Hilfe im Netz. Ich habe schon sehr viele Seiten durchgestöbert…

Ich habe an meinem Schreibtisch eine W-Lan Steckdose und eine Bluetooth-Lichtleiste. Ich habe bereits eingestellt, das zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang (also nachts) automatisch die Lichtleiste angeht, wenn ich die Steckdose für den Schreibtisch einschalte. Mein Problem ist jetzt, wenn ich am Schreibtisch sitze vor Sonnenuntergang schaltet sich ja die Lichtleiste nicht automatisch ein, sobald es dunkel wird, da die Steckdose ja schon läuft. Ist dies möglich? Bei Wenn dann kann man ja leider keine Uhrzeit einstellen, sondern nur ein Datum.

Vielen Dank im Voraus. Ich hoffe, meine Anfrage war verständlich.

Martin

Hallo Martin,
wenn ich das richtig verstehe, willst Du eine Automation an zwei Bedingungen knüpfen: Steckdosen-Zustand und Sonnenaufgang. Ich gehe davon aus, dass alle Geräte HomeKit-fähig sind, also mit Apples Heimautomatisierung zusammenarbeiten. Ich denke, ich würde das so umsetzen:

  • Zuerst eine HomeKit-Szene anlegen, bei der die Bluetooth-Lichtleiste auf die passende Farbe/Helligkeit eingestellt wird.
  • Einen Kurzbefehl mit Namen „Licht an, wenn Strom da“. Die besteht aus einer Wenn-Aktion, die den Status der HomeKit-Steckdosenleiste abruft. Wenn sie an ist, wird die HomeKit-Szene aktiviert. Dafür kommt eine Home-Aktion ([…] steuern) zwischen „Wenn“ und „Sonst“. Wenn nicht, muss nichts passieren. Also kommt zwischen „Sonst“ und „Ende Wenn“ nichts.
  • Auf dem iPhone eine Automation mit dem Auslöser „Tageszeit“ anlegen. „Sonnenuntergang“ wählen, im nächsten Dialog den Versatz auswählen. Dann auf „Weiter“ tippen, um in den Aktions-Bereich zu wechseln.
  • Eine Aktion hinzufügen: Kurzbefehl ausführen. Dort dann den Kurzbefehl „Licht an, wenn Strom da“ auswählen.
  • Im Letzten Dialog „Vor Ausführen bestätigen“ ausschalten. Dann auf „Fertig“ tippen.

So ähnlich sollte das dann aussehen:
Kurzbefehl Wenn-Aktion mit HomeKit-Bedingung
Automation bei Sonnenuntergang führt Kurzbefehl aus

Funktioniert das vielleicht schon? Wahrscheinlich bleibt noch ein Problem: Wenn die Steckdosenleiste an ist, Du aber gar nicht zuhause, geht das Licht trotzdem an. Dafür wäre eine Verschachtelung zweier Wenn-Aktionen die Antwort (Wenn Entfernung zum Zuhause < 1). Aber eins nach dem Anderen 😅

Wenn Du die aktuelle Zeit in einer Wenn-Aktion benutzen willst, musst Du zunächst über die beiden Aktionen „Datum“ und „Datum formatieren“ ein aktuelles Datum auf die zweistellige Stunde des Tages reduzieren (Datum auf eigenes Format bringen, ins Textfeld „HH“ für Stunde eingeben). Das Resultat kannst Du dann als magische Variable für die Bedingung einer Wenn-Aktion einsetzen. Tippe die magische Variable an und wähle im Feld „Typ“ den Eintrag „Zahl“, damit bei der Bedingung „Größer/Kleiner als“ etc. zur Auswahl steht.
magische Variable zum Typ Zahl deklarieren

Toller Blog, da kann man viel lernen…Ich habe folgende Schwierigkeit mit den Kurbefehlen bei den Automationen unter der Home App: Es erscheinen dort viel weniger Skripte und Apps als in der Kurzbefehl App. Beispielsweise taucht die App Meldungen gar nicht auf. Das ist blöd, wenn man eine Meldung, etwa als Resultat einer Wenn-Dann Bedingung generieren möchte. Mache ich hier prinzipiell etwas falsch?

Hallo Jürgen,
leider ist das so. In dem dazugehörigen Video-Tutorial ab 5:52 spreche ich über die Automationen in HomeKit. Da kommt auch zur Sprache, dass Home nur einen begrenzten Funktionsumfang nutzt, also viel weniger Aktionen anbietet. Vor allem geht auch „Kurzbefehl ausführen“ nicht.
Mein Tipp: Probiere aus, ob Du Deine Home-Automation in der Kurzbefehle-App aufsetzen kannst, also als Kurzbefehle-Automation aufbauen. Da kannst Du dann für eine Wenn-Aktion weitere Bedingungen abfragen, beispielsweise den Status von HomeKit-Geräten. Zwar hast Du in den Kurzbefehlen nicht komplett dieselben Auslöser, aber vielleicht ist ja der Richtige für Dich dabei.

Hallo Immo,
Vielen Dank erstmal für Deine Anregungen und Inspirationen. Jetzt habe ich eine Aufgabe zu lösen, die in dieser Form für vielen Jahren unter Windows mal möglich war. Ich möchte einen Arbeitsablauf automatisieren, bei dem eine bestimmte URL aufgerufen wird und hier müsste eine ganz bestimmte Reihenfolge an „Fingertippern“ an exakt denselben Stellen ausgeführt werden. Also quasi eine Aufzeichnung und das Wiederabrufen einer Reihe von Tippeingaben. Ist sowas unter iOS überhaupt möglich? Hintergrund ist die Programmierung meines Routers im Bereich der telefonischen Erreichbarkeit, bei dr ich immer wieder exakt dieselben Fingertipper durchführen muss, um die Konfigseite aufzurufen, das Passwort einzugeben, die richtige Unterseite zu wählen und vier Häkchen zu setzen oder zu entfernen und das ganze zu speichern.

Hallo Martin,
Leider klappt das nicht unter iOS. Die Simulation der direkten Eingabe am Touchscreen ist unter iOS nicht erlaubt. In einigen Fällen lässt sich da etwas arrangieren, indem Du die URL oder die JavaScript-Befehle zum Abschicken von Login & Passwort und/oder der Absendung des Webformulars im Router-Backend ausliest. Das ist aber fortgeschrittenes Gefrickel, was beim Einrichten einen Rechner mit aktivierten Entwicklertools im Browser voraussetzt.

Am Mac hätte ich da Ideen, um Klicks zu automatisieren. Das Automatisierungstool Keyboard Maestro etwa macht das Ganze so bedienfreundlich wie möglich. Mit Programmiererfahrung lässt sich auch das kostenlose Tool Hammerspoon nutzen.

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich hab’s mir ja schon fast gedacht. Mac wäre eine Möglichkeit, die das ganze aber unterm Strich nicht einfacher machen würde. Also weiter Manuell.

Hallo Immo,
hier kann man sich ja gefesselt festlesen-SUPER!!

Ich habe natürlich auch ein „Problem“ mit Automationen. Ich benötige quasi das Gegenstück zu „Wenn sich Bluetooth verbindet“. Da gibt es von  aber nichts dazu…!?
Trennt sich mein iPhone vom Autoradio per Bluetooth, dann soll die Klingellautstärke (per Automation) wieder laut sein.
Leider beeinflusst mein Opelradio IMMER dauerhaft mein iPhone auf Gans leise und wenn ich aussteige höre ich keine Anrufe mehr. Das geht Bekannten mit einem Opel auch leider so und scheint kein Einzelfall.
Jetzt meine Frage an dich: Siehst du da eine Möglichkeit??

Viele Grüße R.

Hallo Remo,

das ist leider so eine Funktion, die viel gewünscht wird, aber nicht eingebaut ist. Einen passenden Automations-Auslöser gibt es nicht für Bluetooth, sondern nur für CarPlay. Bluetooth ist wohl zu instabil, das würde zu schnell auslösen (vermute ich). Aber vielleicht will Apple auch nur den CarPlay-Standard nach vorne bringen.
Wenn Dein Autoradio CarPlay unterstützt, kannst Du eine Automation basteln – mit dem Auslöser „Wenn CarPlay getrennt wird“. Für den Alltag könntest Du noch ortsgebundene Automationen anlegen, etwa beim Ankommen zu Hause oder im Büro drei Minuten warten und dann die Lautstärke auf einen Standardwert (z.B. 0,5) einstellen.
Wenn sich die Gelegenheit ergibt, könntest Du obendrein den Kundendienst von Opel freundlich darauf aufmerksam machen, dass ihr Autoradio iPhone-Besitzer in die Hände anderer Automobilhersteller treibt. Vielleicht zeigt das ja Wirkung, und es gibt mal ein Software-Update fürs Opelradio.

Hai Immo,

toller Blog wunderbar zu lesen aber ich stehe noch gaaaaaaaanz am Anfang was Kurzbefehle angeht.
Ich scheitere gerade an einem Kurzbefehl und ich weiss leider nicht wo, ist eventuell gar nicht möglich?.

Ich wünsche mit folgendes:
– öffne Einstellungen
– gehe zu einer App (VRS.eezy)
– dann Zugriff zu Standort
– schalte von der Einstellung IMMER auf eine andere Einstellung

Danke für eine kurze Info,

Grüße Georg

Hallo Georg,

das wird leider in der Form nicht funktionieren. Die Kurzbefehle können nur eine ganz kleine Anzahl an Einstellungen direkt verändern. Die Kurzbefehle können leider nicht gezielt die Freigabe der Ortsinformationen für eine einzelne App ansteuern. Manche Apps bieten eigenständig Funktionen an, die sie in der Kurzbefehle-App anbieten. Ist das der Fall, taucht diese App (und ihre Aktionen) in der Kurzbefehle-App auf. Das trifft aktuell allerdings nur auf einen sehr ausgewählten Kreis an Apps zu.

Eine kleine Abkürzung des Wegs gibt es. Ein Kurzbefehl kann nämlich das Untermenü „Einstellungen>Datenschutz & Sicherheit>Ortungsdienste“ öffnen. Dafür muss man einen Kurzbefehl basteln, der aus den zwei Aktionen „URL“ sowie „URLs öffnen“ besteht. Im Textfeld von „URL“ muss eine spezielle Zeichenfolge stehen, nämlich „prefs:root=Privacy&path=LOCATION“. Beim Ausführen springt dann das iPhone direkt in die Ortungsdienste, wo man das Programm und seine Einstellungen ändern kann.
Den Kurzbefehl habe ich kurz mal zusammengestellt, er lässt sich hier herunterladen: Standortdaten öffnen – vielleicht hilft das ja wenigstens ein bisschen.

Hai Immo,
vielen lieben Dank für die schnellen Antworten, jetzt weiß ich Bescheid das meine Annahme nicht falsch war dass das so nicht einfach umzusetzen ist. Und der Kurzbefehl ist super, das macht es mir schon viel leichter. Danke nochmals und kann ich mich irgendwie revanchieren für die prompte Hilfe? „Kaffekasse“ oder so???

Grüße

Schreibe einen Kommentar zu Stefan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner